DLRG-Gottesdienst 2022

Wie in jedem Jahr fand am Pfingstsamstag ein Gottesdienst der DLRG bei der „Gesprengten Brücke“ statt. Nicht nur die Vereinsmitglieder waren zahlreich erschienen, sondern auch Gäste aus unserer Pfarrei.

Der Gottesdienst wurde geleitet von Pastor Gerrit Weusthof, der diese Aufgabe von Pastor Meyer, dem 1. Pfarrer in St. Josef, übernommen hat – und P. Meyer hat den Vosseberg bereits 1978 verlassen. Dies ist ein Beleg für die lange Tradition dieses besonderen Gottesdienstes, an dem durchschnittlich 200 Personen teilnehmen.

Einige Veranstaltungen rund um den Gottesdienst:

– Zelten: ca. 75-100 Personen von jung bis ganz alt

– Kinderolympiade

– Nachtwanderung

– TTS Wettkampf ( Theorie, Tauchen, Schwimmen )

– „Pfingstochsenwahl“ und Frühschoppen, um nur einiges zu nennen.

Die lange Tradition des Gottesdienstes spiegelt sich auch in den folgenden Bildern wider (80er Jahre bis 2022) :

Firmung 2022

Am Wochenende 14./15. Mai spendete Pfarrer Thilo Wilhelm, bischöflicher Personalreferent, 57 Firmlingen das Sakrament der Firmung. Die Gottesdienste standen unter dem Motto „Mauern einreißen, Frieden aufbauen“.

Dieses ist ein endloses Thema, denn letzten Endes kann Frieden auch ein anderes Wort sein für Gott. Um die Nähe Gottes zu spüren, müssen immer wieder Mauern eingerissen werden. Und es stimmt auch, je mehr wir von Gott erfahren, desto tiefer erkennen wir, dass wir noch nicht viel wissen und nur gemeinsam dem Geheimnis der Liebe und des Friedens Gottes näherkommen können.

Wir wünschen den Firmlingen, dass es ihnen gelingt, mit der nötigen Lebensfreude auf diesem Weg weiter zu kommen.

Video: Schlüsselübergabe im Quartier St. Josef

Für wen sind die Angebote im Quartier St. Josef bestimmt? Das Umfeld der Papenburger St. Josef-Kirche hat sich in den vergangenen Jahren durch Bautätigkeiten, aber auch inhaltlich stark verändert. Das Ende der handwerklichen Arbeiten wurde durch eine Schlüsselübergabe am 13. Mai besiegelt. Einblicke geben die vier Projektpartner mit diesem Filmbeitrag: Die Katholische Kirchengemeinde St. Antonius, das St. Lukas-Heim, die Unterm Regenbogen – Katholische Kindertagesstätten GmbH und der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer. (Fotos und Text: J. Eden)

Video und Schnitt: Jürgen Eden/St. Lukas-Heim

Zum Video

Pressemitteilung

Neues aus dem Quartier

Inzwischen hat es wieder ein paar neue Einblicke im Quartier St. Josef gegeben. Etwas länger ist schon der Kreuzweg in der Kirche fertig und rechtzeitig zur Schlüsselübergabe am vergangenen Freitag wurde der Vorplatz zwischen der Wohnassistenz und dem Gemeindehaus ansehnlich gestaltet.

Leuchttafel „Quartier St. Josef“

Fertig montiert ist inzwischen auch die Leuchttafel bei St. Josef, auf der die Einrichtungen des Quartiers benannt werden: Kirche St. Josef im Vosseberg, Kita St. Josef, Wohnassistenz des St. Lukasheimes, Soziales Kaufhaus und Papenburger Tafel des SKFM.

Zu Beginn der Quartiersplanungen wurde auf einer Gemeindeversammlung heftig über das Aussehen eines Hinweisschildes diskutiert. Die jetzige Lösung dürfte wohl weitgehend Gefallen finden.

Anmerkung: Sollten Sie mal im Dunkeln daran vorbeifahren – am „Leuchten“ wird noch gearbeitet! ;-)

Quartierentwicklung St. Josef von oben

Bis zum 10. Juli sollen alle Arbeiten im Quartier St. Josef beendet sein. Für diesen Tag wird ein Fest für die ganze Pfarrei geplant. Eine Galerie mit Luftaufnahmen gibt den aktuellen Stand der Entwicklung wider (1.5.2022). Fotos: Marcus Blum. Herzlichen Dank!

Gemeinde St. Josef 49 Jahre

Mit erweiterter Bildergalerie! Der Geburtstag wurde am Samstag mit einem Gottesdienst und einem gemütlichen Beisammensein rund um den Maibaum gefeiert. Der Chor Sing´n´Swing hat den Gottesdienst mitgestaltet, am Maibaum hat traditionell das Akkordeonorchester das Singen begleitet.

Akkordeonorchester Papenburg (2018)

Wer sich für die Anfänge von St. Josef interessiert

40jähriges Jubiläum in 2013

= im nächsten Jahr feiern wir ein „Goldenes Jubiläum“!

4

Der Esel steht im Mittelpunkt…

…wenn Kinder in St. Josef die Skulpturengruppe „Der barmherzige Samariter“ betrachten und sich nicht zurückhalten können, einen kleinen „Ritt“ auf dem Esel zu wagen. ;-)

„Pastors Garten“ in St. Josef

Nun geht´s los, „Pastors Garten“ nimmt Gestalt an. Am Wochenende haben fleißige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer einen Pflanzstreifen rund um das zukünftige Areal „Pastors Garten“ ausgehoben und einen Wall in einer Zaunecke aufgeschüttet. Demnächst werden unterschiedliche heimische Sträucher und Obstbäume gepflanzt und ein „Naschgarten“ (aus Beerensträuchern) auf dem Wall angelegt.  

Die Planungsgruppe trifft sich wieder am Dienstag, den 22.3 um 16.30 Uhr. Wer an dem Projekt Interesse hat, kann gern dazukommen.

St. Josef: Stand 25. Januar

Der Kirchenraum von St. Josef nähert sich immer mehr dem Endzustand. Zurzeit sind Schreiner dabei, die Akustikwände, die gleichzeitig Trennwände zu den dahinter liegenden Räumlichkeiten sind, zu verkleiden (z.B. links die neue Sakristei).

n