Stadtradeln 2024

Liebe Gemeinde,

es dauert ca. 21 Tage, bis sich neue Gewohnheiten etabliert haben und sie ohne viel Anstrengung im Alltag beibehalten werden können.

Eine gute Gelegenheit eine neue, gesunde Gewohnheit einzuüben, ist das Stadtradeln, dass auch in diesem Jahr wieder stattfindet. Auch wir als Pfarrei St. Antonius wollen uns an diesem guten Projekt beteiligen und haben eine Gruppe angemeldet, der sie sich einfach über die App anschließen können.

Vom 01.06.-21.06. heißt es dann, das Auto stehen zu lassen und möglichst oft das Fahrrad zu nutzen.

Jeder Kilometer zählt! So kann jeder Einzelne einen Beitrag für das Klima und die Bewahrung der Schöpfung leisten. Aus Erfahrung kann ich auch sagen, dass man mit dem Rad nicht wirklich sehr viel mehr Zeit braucht – bei Fahrten innerhalb der Stadt ist man meist noch schneller als mit dem Auto.

Und wer weiß, vielleicht entscheiden Sie sich auch nach diesem Zeitraum öfter das Rad zu nehmen. Ich bin auf jeden Fall mit dabei und werde fleißig Kilometer sammeln – ich würde mich freuen, wenn viele ebenfalls mitmachen würden.

Maria Freitag, Jugendreferentin

Informationen zum Stadtradeln

Am 01.Juni startet das diesjährige Stadtradeln. Auch die Pfarrei St. Antonius ist als Gruppe angemeldet. Wenn Sie sich über die Stadtradeln-App registrieren, können Sie als Gruppe einfach die Pfarrei St. Antonius auswählen. Eine detaillierte Anleitung zur Teilnahme gibt es auf der Homepage unserer Pfarrei.

Jede Person fährt für sich allein und trägt die Kilometer ein – doch gemeinsam sind wir ein großes Team. Es ist auch möglich ein Unterteam zu bilden – dieses radelt dann für die Pfarrei St. Antonius, ist aber noch eine eigene kleine Untergruppe (z.B. Jugend, Frauenbund, Kolping,..). Jede Gruppe, die sich unserer Pfarrei zugehörig fühlt, kann also noch ein eigenes Team unter der Pfarrei St. Antonius sein. Eine Anleitung, wie ein eigenes Team gegründet werden kann, finden Sie ebenfalls auf der Homepage der Pfarrei.

Das Einzige, was notwendig ist, ist eine Registrierung über die Stadtradeln-App (Homepage geht auch). Hier können alle Kilometer sofort getrackt oder auch nachträglich eingetragen werden.

Weitere Infos gibt es auch in der Stadtradeln-App oder der Stadtradeln-Homepage.

Wir freuen uns auf viele fleißige Radfahrer und Radfahrerinnen!

Orgelkonzert WALCKER PUR am Sonntag, 19. Mai 2024 um 17 Uhr in St. Antonius

Wolfgang Kläsener spielt Werke von Bach, Messiaen, Rachmaninow, Ives, Françaix, Reger und Widor

Papenburg. Am Pfingstsonntag, den 19. Mai 2024 spielt um 17 Uhr der Essener Konzertorganist Wolfgang Kläsener im Rahmen der Konzertreihe „WALCKER PUR“ an der historischen Walcker-Seifert-Orgel in der St. Antonius-Kirche in Papenburg. Das Programm „Komm, Heiliger Geist!“ stellt Musik zu Pfingsten freien, durchaus polyglott geprägten Werken gegenüber.

Es eröffnet mit Bachs Choralvorspiel „Komm, Heiliger Geist, Herre Gott“ aus den Leipziger Chorälen, gefolgt von Messiaens zauberhafter Tondichtung „Die Vögel und die Quellen“ aus seiner Pfingstmesse. Es folgen drei Raritäten der Orgelmusik: Rachmaninows berühmtes cis-Moll-Prélude in der Übertragung für Orgel von Louis Vierne, die beschwingten „Variations on ,America‘ “ des jungen Charles Ives und die durchaus augenzwinkernden musikalischen Portraits karmelitischer Schwestern von Jean Françaix. Nach Regers „Pfingsten“ op. 145 entlässt das Konzert das Publikum mit den letzten beiden Sätzen aus Widors begeisternderOrgelsymphonie Nr. 5 in F-Dur.

Wolfgang Kläsener studierte Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule Essen sowie Orgel bei Daniel Roth (Paris) und Orchesterleitung bei Manfred Schreier (Stuttgart). Als Organist ist er Preisträger des Internationalen Bach-Wettbewerbs Leipzig sowie des Gieseking-Wettbewerbs Saarbrücken. Er gewann als Chorleiter internationale Auszeichnungen bei Wettbewerben in Arezzo, Marktoberdorf und Tours. 

Wolfgang Kläsener ist Gründer des Kettwiger Bach-Ensembles (1984 in Essen) und leitete von 1993 bis 2017 die Kantorei Barmen-Gemarke (Wuppertal). Er unterrichtet an der Hochschule für Musik Köln, Standort Wuppertal.

2003 hat er die Orgelmatinee-Reihe „Bach & …“ an der Immanuelskirche ins Leben gerufen. Seit 2006 ist er zudem künstlerischer Leiter der „Wuppertaler Orgeltage“. Neben CD- und Rundfunkproduktionen widmet sich Wolfgang Kläsener der Vermittlung von Musik an die Jugend. Seit 2017 ist er Seelsorgebereichsmusiker in Solingen-West, nun Pfarrgemeinde St. Sebastian.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, eine Spende zugunsten der Arbeit des Fördervereins Musik wird am Ausgang erbeten. Herzliche Einladung

MISEREOR-Fastenmarsch 2024

In diesem Jahr ist der Fastenmarsch am So., 3.3.24 mit einer kleinen Änderung. Start ist ab 10 Uhr (nicht 7 Uhr). Die Starterhefte gibt es ab sofort in den Pfarrbüros. Weitere Infos folgen später!

Kolpingsfamilie

Am kommenden Sonntag, 23. Juni, laden wir ein zur Besichtigung des Steinhauses Bunderhee aus dem 13. Jahrhundert. Die Führung beginnt um 14 Uhr. Alle, die mit dem E-Bike fahren, treffen sich zur Abfahrt um 12 Uhr am Friedhofsparkplatz, Autofahrer starten um 13.30 Uhr. Die Strecke ist ca. 20 km lang. Nach der Führung gibt es Kaffee, Tee und Kuchen auf dem Tammenshof. Anmeldung bitte unter Tel. 4613.

Weitere Veranstaltungen in dieser Woche:

Mittwoch um 19 Uhr Start der Mittwochsradler am Parkplatz,

Donnerstag: Skat am Vormittag von 10 bis 12 Uhr im NSH. Auch dazu herzliche Einladung.

Frauenbund KDFB

„Bleib fit – Mach mit!“  Wir laden wieder herzlich zu unserer Sitzgymnastik mit Übungen für Beine und Füße, Arme und Hände, Kopf und Geist.

Donnerstag, 20.Juni um 10 Uhr, NSH

Eindrücke meiner Libanonreise im April 2024

Eindrücke zum grünen Libanon oder zum Lobpreis in den Psalmen auf die „Zedern des Libanon“ werden Sie am Abend mitnehmen können.

Da ich kein Visum für Syrien bekam, hielt ich mich eine Woche in Beirut auf. Freunde begleiteten mich und gaben mir einen neuen Eindruck dieses schönen Landes.

Am Donnerstag, 20.Juni 2024 um 19 Uhr berichte ich in Wort und Bild in der Alten Drostei, Hauptkanal rechts 13, 26871 Papenburg über Land, Leute und Gesellschaft. Ein Glas wohlschmeckenden Wein kann man dort erwerben.

Andreas Bröcher 015226471782

Kirchenvorstandssitzung

Diese ist am Donnerstag, 20.6.24 um 19.30 Uhr im NSH.

Hümmlinger Pilgertour 2024

Vom 14.-18.08.2024 findet auch in diesem Jahr wieder die Hümmlinger Pilgertour statt. Herzliche Einladung dazu,  mit vielen interessierten Menschen fünf Tage lang auf dem Hümmlinger Pilgerweg unterwegs zu sein. Die Übernachtung und Verpflegung findet im und durch das Jugendkloster Ahmsen statt.

Die gemeinsame Pilgererfahrung soll in einer großen Gemeinschaft stattfinden, aber dennoch jedem Einzelnen oder jeder Kleingruppe die Gelegenheit bieten, im eigenen Tempo das Pilgern zu erfahren. Morgen- und Abendimpulse sowie ein offenes und freiwilliges Abendprogramm im Jugendkloster Ahmsen werden die Pilgerreise abrunden. Erleben Sie die Einfachheit eines Pilgerlebens, um die wunderschöne Natur des Hümmlings wahrzunehmen und die Sinne für die Stimme Gottes zu weiten. Anmeldung und weitere Informationen unter www.marstall-clemenswerth.de/pilgerangebote oder unter 05964-93990.

Hl. Antonius von Padua

Das Fest konnten wir am 13. Juni feiern.

Der Hl. Antonius (1195-1231) war ein hervorragender Kenner der Hl. Schrift und Prediger. Franziskus bestimmte ihn zum ersten Lehrer der Theologie für die Franziskaner.

Dazu folgende Aussage:

„Vom heiligen Antonius, einem berühmten Prediger, heißt es, dass er einmal an einem Strand predigen wollte. Die Menschen hörten ihm nicht zu, doch die Fische lauschten seinen Worten.

Heute predigen uns die Fische: Von der Verschmutzung der Meere, von der Überfischung, vom Aussterben. Hören wir Menschen wieder nicht zu?“

Frauenbund KDFB

Wir möchten am Sonntag auf unserem Pfarrfest am Stand des Frauenbundes Waffeln backen und freuen uns über viele Begegnungen und nette Gespräche.

Unser Gemeindefest

Sonntag, 16.6.2024

soll ein

Fest der Begegnung sein!

Alle sind herzlich eingeladen!

Wir feiern unter dem Motto:

„10 Jahre gemeinsam“.

Start ist um 11.15 Uhr mit einer Familienmesse in der Antoniuskirche.

Anschließend geht es rund um das Niels-Stensen-Haus weiter mit vielen Angeboten für Groß und Klein: Spiele, Handarbeiten, Kinderschminken…

Um 14.30 Uhr gibt es ein Märchen mit Musik in der Kirche „Vom Fischer und seiner Frau“ und um 15 Uhr auch noch einmal auf Plattdeutsch.

Auch das Kulinarische wird nicht zu kurz kommen mit Suppe, Grillwürstchen, Kaffee/Tee und Kuchen, Waffeln…

Und verdursten wird auch niemand.

Um 16.30 Uhr ist ein offenes Singen, damit wir um 17 Uhr „Tschüss“ sagen können.

„Andacht des Monats“

Am Samstag, den 15.6.24 um 15 Uhr ist die nächste „Andacht des Monats“ in St. Josef. In erster Linie sind Menschen mit Beeinträchtigungen, deren Freunde / Freundinnen und Angehörige eingeladen, aber die ganze Gemeinde ist willkommen. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen im angrenzenden Gemeindesaal. Kosten werden keine erhoben.