Dekanat Emsland-Nord

Kennen Sie unser Dekanat? Es umfasst den Altkreis Aschendorf-Hümmling und besteht demzufolge aus sehr vielen Pfarrgemeinden von Papenburg bis Holte-Lastrup. Dechant ist Pfarrer Franz Bernhard Lanvermeyer.

Hier eine Aufzählung:

Dekanat Emsland-Nord

Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften im Dekanat Emsland-Nord

1 Pfarreiengemeinschaft BoJe-Verbund (Boot-Jesu)
Oberlangen-Niederlangen, St. Laurentius – Neusustrum, St. Michael – Kluse-Steinbild, St. Georg – Sustrum, St. Nikolaus – Sustrum/Moor, Herz-Jesu – Walchum-Hasselbrock, Hl. Familie
BoJe-Verbund


2 Pfarreiengemeinschaft Dörpen-Dersum-Heede
Dörpen, St.Vitus – Dersum-Neudersum, St. Antonius – Heede, St. Petrus in Ketten
St. Vitus Dörpen.de
St. Petrus Heede


3 Pfarreiengemeinschaft Aschendorf-Rhede
Aschendorf, St. Amandus – Lehe, Herz-Jesu – Neulehe, Maria vom Herzen Jesu – Rhede, St. Nikolaus – Rhede-Brual, St. Bernhard – Rhede-Neurhede, St. Joseph
Pfarreiengemeinschaft Aschendorf-Rhede


4 Pfarreiengemeinschaft St. Barbara
Börger, St. Jodocus – Neubörger, Herz Jesu – Surwold-Börgermoor, St. Johannes der Täufer – Surwold-Börgerwald, St. Josef
Pfarreiengemeinschaft St. Barbara


5 Pfarreiengemeinschaft Abraham
Esterwegen, St. Johannes der Täufer – Bockhorst-Neuburlage, Maria von der immerwährenden Hilfe – Breddenberg, St. Michael – Friesoythe-Gehlenberg, St. Prosper – Hilkenbrook, St. Johannes der Täufer


6 Pfarreiengemeinschaft Osthümmling
Werlte, St. Sixtus – Lorup, Mariä Himmelfahrt – Vrees, St. Nikolaus – Rastdorf, Unbeflecktes Herz Mariens
Pfarreiengemeinschaft Osthümmling


7 Hümmlinger Pfarreiengemeinschaft um St. Jakobus Sögel
Sögel, St. Jakobus – Berßen, Herz Jesu – Hüven, St. Bonifatius – Spahnharrenstätte, St. Johannes der Täufer – Stavern, St. Michael – Werpeloh, St. Franziskus
Pfarreiengemeinschaft Rund um Sögel


8 Pfarreiengemeinschaft Miteinander
Lähden-Holte-Lastrup, St. Clemens – Lähden, Unbefleckte Empfängnis Mariens – Lähden-Vinnen, St. Antonius – Lahn, St. Martinus – Löningen-Wachtum, Mariä Himmelfahrt
Pfarreiengemeinschaft Miteinander


9 Pfarreiengemeinschaft Lathen-Renkenberge-Wippingen-Wahn
Lathen, St. Vitus – Lathen-Wahn, St. Antonius – Renkenberge, St. Antonius – Wippingen, St. Bartholomäus
Pfarreiengemeinschaft um Lathen


10 Pfarrei St. Antonius Papenburg
Papenburg, St. Antonius – Gemeindekirche St. Josef im Vosseberg
Pfarrei St. Antonius
Gemeindekirche St. Josef im Vosseberg


11 Pfarrei St. Michael Papenburg
Papenburg, St. Michael – Gemeindekirche St. Marien
Pfarrei St. Michael

Vorstellung Pastor Andreas Pohlmann

Liebe Gemeinde!

Mein Name ist Andreas Pohlmann. Ab dem 1. November bin ich Pastor im Pfarrteam St. Antonius.

Geboren bin ich 1969 in Georgsmarienhütte-Oesede bei Osnabrück und dort auch aufgewachsen.

Nach meiner Priesterweihe war ich von 1997-2000 Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Sögel, anschließend für 6 Jahre Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Spelle. Von 2006 bis 2021 war ich Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Schöninghsdorf-Hebelermeer. Seit 2004 bin ich außerdem Gehörlosenseelsorger für das Ostfriesland, das Emsland und die Grafschaft Bentheim.

Zuständig bin ich nun für die Seelsorge in der Pfarrei und für Vertretungsaufgaben im Dekanat Emsland-Nord.

Ich freue mich auf die Arbeit im Team und auf das Kennenlernen der Gemeindemitglieder und der Gemeinden des Dekanates.

Ihr Andreas Pohlmann, Pastor

Fragen, Wünsche von 2 Gemeindemitgliedern:

1. Etwas zum Friedhof St. Antonius: Die Hamburger Band „Truck-Stop“ hat u.a. gesungen: Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Hamburg an…“Hier könnte man singen: „Der wilde, wilde Osten fängt gleich hinterm Friedhof an! – Auf 4 div. Grundstücken man einen Urwald sehen kann!“

Die Frage dazu: Ist das so gewollt oder kümmert sich keiner darum? Als Mitglied der Kirchengemeinde und Nutzer des Friedhofes ist es interessant, hierzu etwas zu erfahren.

2. Gehört beim Besuch einer älteren Person: „Meine Vision ist es, dass ich noch ein paar Jährchen lebe und dann sterbe im Kreis meiner Verwandten und Bekannten.“

P. Weusthof zum Thema „Synode“ und „Synodaler Weg“

In der letzten Zeit hören wir öfter von Gesprächen, die auf diesen Wegen im kirchlichen Raum stattfinden bzw. geplant sind.

Diese Gespräche machen deutlich, dass wir alle, die getauft und gefirmt sind, Verantwortung für ein Leben aus dem Glauben tragen, das frei macht und begeistert. Das ist eine wirklich gute Nachricht.

Weiter machen diese Gespräche auch deutlich, dass wir mit dem Glauben nie am Ende sind, sondern eingeladen werden zu einem Leben aus der Hoffnung, das sich im Alltag in Taten der Liebe zeigt.

*****************************************************

Dazu ein Beitrag der Serie „Katholisch für Anfänger“ auf der Website „katholisch.de“. Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. In dieser Folge geht es um die Synode.

„Du bist wichtig!“

1. Wo hast du gemerkt, dass du wichtig bist/warst?

2. Wo hat jemand mir gesagt, dass ich wichtig bin/war?

3. Wer ist/war mir wichtig?

Wir möchten ermutigen darüber mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Gestern habe ich zufällig eine gute Bekannte nach längerer Zeit wiedergetroffen. Wir kamen ins Gespräch und sie erzählte viel von dem, was in letzter Zeit nicht so gut bei ihr geklappt hat. Doch gemeinsam kamen wir auch auf Positives zu sprechen. Ich glaube, dass diese Begegnung ihr gut getan hat.

Schreiben auch Sie uns, damit wir hören, was im Leben unserer Gemeindemitglieder wichtig ist!

Wir freuen uns über viele Gedanken!

Video: Erstkommunion- und Firmvorbereitung

Tobias Laubrock schaut im heutigen Video voraus auf den Start der Erstkommunion- und Firmvorbereitung. Nach den Herbstferien wird die Vorbereitung auf beide Sakramente wieder beginnen – wir freuen uns drauf! :)

Video

Gottesdienste im Internet

Weiterhin werden auch die Sonntagsgottesdienste um 11 Uhr und die Werktagsgottesdienste um 19 Uhr aus St. Antonius auf YouTube übertragen.

Zu den Übertragungen gelangen Sie unter https://www.youtube.com/c/PfarreiStAntoniusPapenburg (bzw. über den Link auf unserer Website). Kurz vor Beginn der Übertragung wird es dort angezeigt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Pastoralassistent Tobias Laubrock!

Baustellengottesdienst in „Pastors Garten“

Gut besucht war der gestrige „Baustellengottesdienst“ in St. Josef. Bei Gott sei Dank schönem Wetter konnte er hinter der Kirche auf dem Gelände „Pastors Garten“ gefeiert werden. Vorbereitet wurde er von der Gruppe gleichen Namens, die sich über die zukünftige Gestaltung dieses Areals Gedanken macht. Wer Interesse hat, hierbei mitzumachen, kann sich gern im Pfarrhaus St. Josef melden (Tel. 72211).

Der nächste Baustellengottesdienst in St. Josef findet am 7.11. statt.

„Du bist wichtig“

1. Wo hast du gemerkt, dass du wichtig bist/warst?

2. Wo hat jemand mir gesagt, dass ich wichtig bin/war?

3. Wer ist/war mir wichtig?

Wir möchten ermutigen darüber mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Stell dir vor, du bist eine Farbe.

Du wirst nicht jedem gefallen, aber es gibt immer jemanden, dessen Lieblingsfarbe du bist!“

(Autor unbekannt)

Schreiben auch Sie uns, damit wir hören, was im Leben unserer Gemeindemitglieder wichtig ist!

Wir freuen uns über viele Gedanken!

Stichwort „Kirchenasyl“

Bischof Franz-Josef Bode und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, äußern sich bei einer Pressekonferenz zur Gewährung von Kirchenasyl. 

Bericht „Kirchenbote“

In dem Zusammenhang sei an das 14 Monate andauernde Kirchenasyl für die Familie Gül in St. Josef in 1998/1999 erinnert. Nach dessen Beendigung berichteten verschiedene Zeitungen:

Ein gerichtliches Nachspiel hatte die Gewährung des Asyls im Mai 2002, als das Amtsgericht Papenburg gegen den 61 Jahre alten Pastor Gerrit Weusthof wegen des Verstoßes gegen das Ausländergesetz eine ,,Offizielle Verwarnung“ mit einer zweijährigen Bewährungszeit aussprach. Bei erneuten Straftaten drohe eine Geldstrafe von 4000 DM. 

Bericht der Ems-Zeitung