„Umgekehrter Adventskalender“

In diesen Tagen haben Adventskalender Hochkonjunktur. Vor längerer Zeit gab es in der Pfarrgemeinde schon einmal die Aktion „Umgekehrter Adventskalender“.  Diese wollen wir noch einmal wiederholen. Das Projekt erinnert uns daran, worum es zu Weihnachten eigentlich wirklich gehen sollte: um Liebe, Zusammenhalt und ein soziales Miteinander.

So funktioniert’s:

Man stellt sich zugunsten der Papenburger Tafel eine Kiste oder einen Karton hin, in den man jeden Tag ein geeignetes Lebensmittel, Pflegeprodukt oder anderes hineinlegt. Die gesammelte Ware kann dann bei der Tafel als Spende abgegeben werden.

Dafür werden 2 Termine eingerichtet:

Dienstag, den 20.12. und Mittwoch, den 21.12.22 von 9:00-11:00 Uhr auf dem Hof Grader Weg 58. Sie können neben dem Tafeleingang auf den Hof des Gebäudes fahren und dort auch wenden.

Wie von der Tafel zu erfahren ist, ist der Bedarf an jeglichen Produkten in diesem Jahr stark gestiegen. Setzen Sie ein Zeichen der Solidarität und machen Sie mit!

Unter dem Stichwort „Umgekehrter Adventskalender“ finden Sie im Internet viele Berichte über diese Aktion.