Fastenkrippe


In der Kirche begleitet eine Fastenkrippe unseren Weg nach Ostern hin. Eine alte Tradition, die zentralen Zeiten (und Glaubenserfahrungen) unseres Kirchenjahres nicht nur an Weihnachten anschauen zu können, wird hier aufgegriffen.

Dargestellt ist immer eine Szene aus dem Sonntagsevangelium. Für Kinder veranschaulicht sie die Geschichte Jesu aus der Bibel, aber auch Erwachsene lädt sie zur Betrachtung ein. Anleiten könnte uns dabei das Motto der diesjährigen Misereor-Fastenaktion: „Mensch, wo bist Du?“. Welcher Moment des Evangeliums spricht mich besonders an? Wo stünde ich, wenn ich eine Figur in der Szene wäre?


Emmausgang der Jünger

Ostern

 


Karfreitag


Gründonnerstag: Beim letzten Abendmahl ...

Fusswaschung- Petrus versteht`s nicht

6. Palmsonntag: Jesus zieht in Jerusalem ein: "Hosianna"

Viele erwarten ihn und freuen sich...

... aber nicht alle.
Den Pharisäern und Schriftgelehrten, die sich nicht bekehren wollten, war er immer schon ein Dorn im Auge.

Pilatus sitzt schon bereit auf seinem Richterstuhl



5. Fastensonntag: Jesus und die Ehebrecherin

Frühmorgens aber kam Jesus wieder in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm; und er setzte sich und lehrte sie.

Die Schriftgelehrten und die Pharisäer aber bringen eine Frau, die beim Ehebruch ergriffen worden war, und stellen sie in die Mitte und sagen zu ihm: Lehrer, diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ergriffen worden.

In dem Gesetz aber hat uns Mose geboten, solche zu steinigen. Du nun, was sagst du? Dies aber sagten sie, ihn zu versuchen, damit sie etwas hätten, um ihn anzuklagen.

Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde. Als sie aber fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf sie. Und wieder bückte er sich nieder und schrieb auf die Erde. Als sie aber dies hörten, gingen sie, einer nach dem anderen, hinaus, angefangen von den Älteren; und er wurde allein gelassen mit der Frau, die in der Mitte stand. Jesus aber richtete sich auf und sprach zu ihr: Frau, wo sind sie? Hat niemand dich verurteilt? Sie aber sprach: Niemand, Herr. Jesus aber sprach zu ihr: Auch ich verurteile dich nicht. Geh hin und sündige von jetzt an nicht mehr!


Vierter Fastensonntag: Der verlorene Sohn
Der Vater schaut aus nach seinem verlorenen Sohn und geht ihm entgegen

Der verlorene Sohn verlässt seinen Hungerjob die Schweine zu hüten und will zurück zu seinem Vater

Dritter Fastensonntag mit zwei Scenen:
Mose und seine Gottesbegegnung am brennenden Dornbusch

und das Gleichnis von dem Feigenbaum der keine Früchte trug

Zweiter Fastensonntag: Die Verklärung Jesu

Erster Fastensonntag: Die Versuchung Jesu in der Wüste