Weihnachten zu Hause feiern

Weihnachten zu Hause feiern

als Alleinstehende oder Paar, mit Freunden oder in der Familie



Vielleicht bleibt Ihr/bleiben Sie in diesem Jahr zu Hause, aus Sorge um die eigene Gesundheit bzw. die der Angehörigen. Mit diesem kleinen Hausgottesdienst wollen wir eine Hilfe anbieten, Weihnachten zu Hause zu feiern, verbunden mit der Gemeinde und mit allen Menschen, die sich über die Geburt Jesu Christi freuen.
Die Vorlage kann natürlich mit eigenen Ideen ergänzt werden. Wo Kinder dabei sind, können entsprechende Lieder gesungen werden. Die Weihnachtsgeschichte kann aus der Kinderbibel vorgelesen oder aufgebaut werden etc.
Auf unserem YouTube Kanal kann die Lebendige Krippe aus St. Josef angeschaut werden.
Selbst wenn wir alleine beten, sind wir immer geborgen in der Gemeinschaft derer, die an Gott glauben. Auch für diese Verbundenheit steht unser Jahresmotto : Du bist wichtig!  Frohe Weihnachten !

Unten ist einmal der Gottesdienst in voller Länge oder einfach den Gottesdienst als PDF-Datei mit folgenden Link öffnen: Hausgottesdienst

Außerdem ist hier ein Link für die Andacht vom Bistum Osnabrück: https://bistum-osnabrueck.de/audio-andacht-weihnachten-2020/ 

Zusätzlich findet Ihr/finden Sie hier Weihnachtslieder zum Hören und Mitsingen:

Es ist ein Ros entsprungen


Tochter Zion, freue dich


Macht hoch die Tür


Heiligste Nacht


Als ich bei meinen Schafen wacht


Menschen, die ihr wart verloren


Kommet ihr Hirten


O du fröhliche

Zu Betlehem geboren


Stille Nacht



Vorbereiten: 

  • einen Platz für die Feier: beim Tannenbaum, beim Adventskranz, an der Krippe, am Tisch….
  • Musik oder Lieder zum Singen
  • Eine Kerze ,dafür evt. das Licht von Bethlehem aus der Kirche holen
  • Kerzen/Teelichte für alle Mitfeiernden
  • eine Kinderbibel für die Weihnachtsgeschichte
  • oder den Film mit dem Krippenspiel aus St.Josef https://www.youtube.com/channel/UC8FJOQptmQeOc3bz59AKDUA

Musik oder Lied             z.B. Tochter Zion GL 228 , Lobt Gott, ihr Christen GL 247, Stern über Bethlehem GL 261,  Alle Jahre wieder…

Beginnen
Freut euch !  Jesus ist geboren !
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Licht werden
Verteilen Sie  (in Stille) das Licht der Kerze an die Mitfeiernden.

 Gebet
Herr Jesus Christus,
du bist das Licht der Welt, das Licht für alle Menschen. Wir haben die Kerze zu deinem Lobpreis entzündet. Wie ihr Licht das Dunkel erhellt, so mache unser Leben hell mit deiner Wahrheit.
Schenke uns in den Bedrängnissen des Lebens Zuversicht und Freude und hilf uns, mit deinem Licht auch das Leben anderer Menschen hell zu machen. Amen.

 oder:
Guter Gott,
überall auf der Welt versammeln sich heute kleine und große Menschen. Wir wollen den Geburtstag von deinem Sohn Jesus feiern.
Jesus kam im Dunkel der Nacht auf die Welt, damit wir von Anfang an sehen:
Er ist das Licht der Welt.
Komm in unser Herz, mach es ganz hell ! Wir wollen uns zusammen freuen.
Amen.



Lied

Die Geburt Jesu        (oder aus der Kinderbibel oder Film aus St.Josef )
Es geschah aber in jenen Tagen, dass Kaiser Augustus den Befehl erließ, den ganzen Erdkreis in Steuerlisten einzutragen. Diese Aufzeichnung war die erste; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen. So zog auch Josef von der Stadt Nazareth in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. Er wollte sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlobten, die ein Kind erwartete. Es geschah, als sie dort waren, da erfüllten sich die Tage, dass sie gebären sollte, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.


Hier kann das Jesuskind in die Krippe gelegt und ein Lied gesungen werden (z.B. Zu Betlehem geboren GL 239 oder Es ist ein Ros´ entsprungen GL 243)


In dieser Gegend lagerten Hirten auf freiem Feld und hielten Nachtwache bei ihrer Herde.
Da trat ein Engel des Herrn zu ihnen und die Herrlichkeit des Herrn umstrahlte sie und sie fürchteten sich sehr. Der Engel sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwerden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Christus, der Herr. Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt.

Und plötzlich war bei dem Engel ein großes himmlisches Heer, das Gott lobte und sprach: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens.

Hier kann der Engel aufgestellt und ein Lied gesungen werden (z.B. Engel auf den Feldern GL 250,  Vom Himmel hoch GL 237)

Und es geschah, als die Engel von ihnen in den Himmel zurückgekehrt waren, sagten die Hirten zueinander: Lasst uns nach Betlehem gehen, um das Ereignis zu sehen, das uns der Herr kundgetan hat! So eilten sie hin und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der Krippe lag. Als sie es sahen, erzählten sie von dem Wort, das ihnen über dieses Kind gesagt worden war. Und alle, die es hörten, staunten über das, was ihnen von den Hirten erzählt wurde. Maria aber bewahrte alle diese Worte und erwog sie in ihrem Herzen. Die Hirten kehrten zurück, rühmten Gott und priesen ihn für alles, was sie gehört und gesehen hatten, so wie es ihnen gesagt worden war.

Nachklingen lassen
Lied ( z.B. Menschen, die ihr wart verloren GL 245 oder Ihr Kinderlein kommet GL 248) oder Impuls S.4

Füreinander bitten

Lebendiger Gott,

dein Licht ist in die Welt gekommen, um in alle Dunkelheiten und finsteren Winkel zu leuchten. Dich bitten wir:

  • für alle neugeborenen Kinder und ihre Eltern
  • für die Menschen, mit denen wir jetzt gerne zusammen wären und die wir vermissen…
  • für die Menschen, die dieses Weihnachtsfest in Ängsten, Sorgen, Nöten ..
  • für die Menschen, die zu unserem Leben gehört haben und die jetzt bei dir sind…
  • für den Frieden unter den Menschen und Völker unserer Erde
  • für…

Alle, für die wir jetzt gebetet haben, vertrauen wir dir an und beten gemeinsam:

Vater unser im Himmel ….

Segen

Segnen Sie sich (gegenseitig) und machen Sie sich ein Kreuzzeichen auf die Stirn

„Gott segne dich. Der Friede sei mit dir.“



oder

Bethlehem- Segen

Gott segne uns im Licht von Bethlehem, das aufgestrahlt ist mit der Geburt Jesu. Er erfülle unsere Herzen und Häuser mit seiner Freundlichkeit und Wärme.

Gott behüte uns im Licht von Bethlehem, das die Hirten in der Nacht umgab, und stärke in uns das Vertrauen zur Botschaft der Engel.

Gott sei uns gnädig im Licht von Bethlehem, zu dem die Weisen unterwegs waren, und leuchte uns mit allen, die auf dem Weg sind zum Retter der Welt.

So erhebe Gott, der Herr, sein Angesicht über uns im Licht von Bethlehem und schenke uns seinen Frieden auf Erden.

So segne und behüte uns Gott, der in Jesus Mensch geworden ist. Der Vater, der Sohn und heilige Geist. Amen!

Lied     z.B. Stille Nacht GL 249  oder O du fröhliche GL 238 

Impuls

Ein anstrengendes Jahr geht zu Ende. „Manchmal komme ich mir vor wie in einer Nussschale auf dem Meer“, sagte neulich jemand: Jeden Tag anderes Wetter, immer in Sorge um die Besatzung…. um die Menschen um mich herum, um die Menschen, für die ich mich verantwortlich fühle…manchmal hilflos.
Was geholfen hat ? Wenn möglich gelassen zu bleiben. Andere Menschen um mich herum. Ab und zu mal den Kopf zu heben. Der Himmel ist noch da.

In dieses Weihnachten spricht der Engel Gottes: „Fürchtet euch nicht.“

„Fürchtet euch nicht!“
Jemand hat nachgezählt:
366-mal sagst du uns das in der Bibel,Herr,
für jeden Tag im Jahr einmal und für den Schalttag
noch einmal extra dazu. Jeden Tag beim Erwachen,
kann ich also noch mit geschlossenen Augen fragen:
„Was sagst du mir heute?“
Ich weiss schon von vornherein was:
„Fürchte dich nicht“, sagst du, und das gilt für den Tag
und die Nacht, bis anderntags früh. ....
„Fürchte dich nicht.“
Um uns das zu sagen, liess Gott Weihnachten geschehen.
Denn Weihnachten heisst:

“Fürchte dich nicht, ich bin bei dir.“

  Silja Walter

 



Wie man diesen Engel bastelt, findest du unter diesem link: 

https://www.talu.de/engel-mit-kindern-basteln/

 

Quellen:

Kath. Kirchengemeinde Drensteinfurt und Diözese Rottenburg Stuttgart