„Ökologischer Friedhof“

Neben dem Friedhof soll im Zuge des Projektes „Ökologischer Friedhof“ eine Blühwiese entstehen. Pastoralreferent Michael Knüpper berichtet Näheres in einem Video.

„Es grünt so grün“…

…wenn man sich den Parkplatz vor St. Josef anschaut!

Befürchtungen, es werde nur eine graue Fläche entstehen, erwiesen sich im Nachhinein als falsch. Auch die neue integrative Kita St. Josef fügt sich harmonisch in das Quartier „St. Josef im Vosseberg“ ein.

Frauenbund – KDFB

Am 9. Mai feierten wir Muttertag. Es ist schon Tradition, dass der Frauenbund an diesem Tag den Muttertagsgottesdienst mitgestaltet. Die Kollekte in diesem Gottesdienst geht dann an das Müttergenesungswerk, das in dieser schweren Zeit auf jede Unterstützung angewiesen ist, um Müttern und Vätern mal eine Auszeit zu ermöglichen. In diesem Jahr konnten wir 320,00 € überweisen. Herzlichen Dank dafür.

Übrigens: Im Schriftenstand der St. Antonius Kirche liegen schöne Grußkarten zum Mitnehmen aus. Über eine kleine Spende würde sich das Müttergenesungswerk sehr freuen. Für alle, die eine Spende geben wollen, hier sind die Kontaktdaten:

Kath. Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung / DE 85400602650020115200

Besonders gestaltete SonntagAbendMesse

Gottesdienst zum Ausklang des Sonntags in ruhiger, meditativer Atmosphäre.

Herzliche Einladung dazu am Sonntag, 11.7. um 19 Uhr in St. Antonius!

Pfarrer Lanvermeyer schreibt:

Liebe Gemeinde,

jedes Jahr begleitet uns ein Motto durch das Jahr. In diesem Jahr ist es das Thema: „Du bist wichtig!“

In den vergangenen Wochen mit Corona hat dieses Motto nicht einen solchen Raum eingenommen wie in den vergangenen Jahren. So wollen wir unser Thema neu in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit stellen. Gerade die Wochen mit Corona haben manchen Blick auf das Leben und die Menschen verändert: Was zählt in meinem Leben? Wer zählt in meinem Leben?

Manche haben die Bedeutung der Familie verstärkt entdeckt – mit allen Grenzen wie Möglichkeiten. Manche haben die Freunde und Bekannten vermisst. Manche haben gespürt, wie wichtig der Wechsel von Familie, Beruf und Freizeit ist, gerade mit den wechselnden Kontakten.

„Du bist wichtig“‘ – mancher weiß dies heute eindeutiger zu sagen! Aber sage ich es auch meinem Mann, meiner Frau, meinem Sohn, meiner Tochter, meiner Freundin, meinem Freund… ?

Wir möchten Sie einladen, anderen dies zu sagen: Du bist wichtig für mich! Worauf Sie aufmerksam geworden sind in den vergangenen Wochen, was Ihnen wichtig ist, und wer es Ihnen gesagt hat. In einer Rubrik im aktuell wollen wir davon berichten, wer und was wichtig ist im Leben unserer Gemeindemitglieder.

Einen gesegneten Sonntag!

Ihr

F. B. Lanvermeyer

— Pfarrer —

„Du bist wichtig“ – Was zählt in meinem Leben? Wer zählt in meinem Leben?

* Ich hatte die Aufgabe, andere zu fragen, wann sie gespürt haben, dass sie wichtig sind. Viele haben erst gelacht. Dann haben sie gesagt, jeder ist wichtig. Wenn ich dann gesagt habe – du bist wichtig, wann hast Du das gespürt oder wann hat es dir jemand gesagt, veränderte sich die Stimmung und es wurde ruhig. Ich konnte das Leuchten in ihren Augen sehen. Dabei konnte ich deutlich spüren, wie wichtig ich bin. Sie haben alle mit mir so liebevoll und bereitwillig ihre Erlebnisse geteilt, das war ein Geschenk. Das hat mich sehr berührt.

* Ich fühle, wie wichtig ich bin, wenn meine Nichten mit weit geöffneten Armen auf mich zu rennen, um mich zu umarmen und um MICH zu begrüßen.

* Ich fühle häufig, wie wichtig ich bin, weil mein Sohn es mir immer wieder sagt. Sei es beim zu Bett gehen oder einfach tagsüber – einfach so zwischendurch.

* Ich fühle, wie wichtig ich bin, wenn ich mit meiner Mama zusammen bin. Sie gibt mir das Gefühl etwas ganz Besonderes zu sein.

Friedhofspflege durch das St. Lukas-Heim

Berufliche Teilhabe geht für viele Menschen mit Beeinträchtigungen über eine Beschäftigung in den Werkstätten hinaus. Umso motivierter ist eine Garten- und Landschaftsgruppe der Caritas-Werkstätten nördliches Emsland über eine Kooperation mit der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius. Denn nach einer mehrmonatigen Probephase übernehmen sie die Friedhofspflege am 1. Juni ganz offiziell. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Filmbeitrag.

TV-Geräte gesucht

Die Wohnungslosenhilfe des SKFM benötigt für ihre 13 Übergangswohnungen funktionierende TV-Geräte. Gerne werden auch die dazu gehörigen Receiver angenommen. Abzugeben während der normalen Öffnungszeiten beim SKFM e.V. (Mo.-Fr. 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Die. u. Do. 14.30 Uhr – 16.30 Uhr) Gutshofstraße 47 in 26871 Papenburg, Tel. 04961-660780.

Gottesdienste mit Gesang

Die Infektionszahlen mit Corona sinken in diesen Tagen. Für die Feier der Gottesdienste gibt es zwei Veränderungen: Wir können wieder singen und auf dem Platz, wenn man in der Bank angekommen ist, kann man den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.

Pfadfinder unterwegs

Das Sommerlager 2021 findet vom 02.08. bis 06.08.2021 in Walchum statt. Informationen und Anmeldemöglichkeit gibt es auf der Website der DPSG 17&4 St. Antonius Papenburg.