Gemeinsam unterwegs – Pilgerwege in Papenburg

Unter diesem Motto veranstaltete die Kirchengemeinde einen kurzen Spaziergang rund um die Antoniuskirche. Die rund 60 Teilnehmer*innen, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, waren eingeladen zu einem inklusiven Stadtgang mit meditativen und musikalischen Impulsen zum Thema „Baum“. Der Weg führte über den Friedhof zu einer alten Blutbuche, dem jüngst eingeweihten Baumpark „Johannis“. Dort wurde von dem Vorsitzenden des Vereins Baumfreunde, Werner Kleimann, ein symbolischer Friedensbaum gepflanzt. Weiter ging es über die neu angelegte Blühwiese neben dem Friedhof, an der die ökologische Vielfalt und die Wahrung der Schöpfung durch den Imker Johannes Lind thematisiert wurde. Zum Abschluss gab es bei einem Getränk die Möglichkeit zum Austausch und Kennenlernen.

Der Abend war Teil einer neuen Veranstaltungsreihe, die zukünftig mit unterschiedlichen Kooperationspartnern einmal im Monat im Sommer und Herbst stattfinden soll. Das nächste Treffen ist am 1. September.