Ems-Zeitung

Ausgabe vom 13.12.2017
Seite 17
Ressort Lokales

Umfrage unter Mitgliedern der Kirchengemeinde gestartet – „Visionstag“ am 20. Januar

Die Pfarrei St. Antonius in Papenburg entwickelt ein Leitbild für die Kirchengemeinde. Dazu hat die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Vision“ des Pfarrgemeinderates jetzt eine Umfrage gestartet.



Papenburg. Fragebögen in Form eines vierseitigen Flyers liegen zurzeit in den Gotteshäusern der Pfarrei aus. Zu finden sind sie ebenfalls auf den Mittelseiten der aktuellen Jahresschrift der Untenender Kirchengemeinde. Für die Rückgabe der ausgefüllten Bögen stehen Sammelboxen in den Eingangsbereichen der Kirchen von St. Antonius und St. Josef bereit.

„Wir wollen möglichst viele Menschen ansprechen und für eine Teilhabe am Gemeindeleben gewinnen“, sagt Elisabeth Burfeind, Vorsitzende der AG „Vision“. So wird es über die Fragebogenaktion hinaus Anfang des Jahres 2018 einen Gemeindetag geben. Im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Foren soll das Zukunftsbild der Pfarrei diskutiert werden. Der „Visionstag“ findet am Samstag, 20. Januar, von 12.30 bis 18 Uhr im Niels-Stensen-Haus statt.

Die AG „Vision“ hatten Vertreter der Kirchengremien und interessierte Gemeindemitglieder ins Leben gerufen. Sie beschäftigt sich seit gut zwei Jahren mit der Entwicklung eines Leitbildes für die Pfarrei. Den Ausgangspunkt der Initiative bildet eine Übereinkunft in der Kooperationsvereinbarung der zuvor bis zum Jahr 2014 jeweils eigenständigen Kirchengemeinden St. Antonius und St. Josef.

Die AG „Vision“ betrachtet die Entwicklung des Leitbildes als Prozess. Eine wesentliche Zielsetzung sei dabei, „dass jeder Mensch merkt, dass auch er Verantwortung dafür hat, wie die Gemeinde sich gestaltet“, betont Burfeind. Über die Beschäftigung mit dem Selbstverständnis der Pfarrei wolle man miteinander ins Gespräch kommen und weitere Menschen dafür gewinnen, sich in das Gemeindeleben einzubringen.

Zur Formulierung eines Leitbildes hat die AG „Vision“ einen Vorschlag erarbeitet. Darin heißt es unter anderem: „Von Jesus sind wir inspiriert, Gemeinde zu sein – in allem Gelingen und Scheitern und Zweifeln. In unserer Pfarrei St. Antonius wollen wir Geborgenheit erfahrbar werden lassen, indem wir uns wechselseitig bestärken, gemeinsam handeln, feiern und leben.“ Nach Auswertung der Umfrage sowie der Diskussion auf dem Gemeindetag soll der Visionstext im Laufe des kommenden Jahres vom Pfarrgemeinderat verabschiedet werden.

Erschienen ist indessen die zweite Ausgabe der Jahresschrift der Pfarrei St. Antonius. Auch vor dem Hintergrund der möglichst breiten öffentlichen Diskussion des Visionsgedankens verteilten ehrenamtliche Helfer das Heft an alle Haushalte der Gemeindemitglieder. Die Broschüre, herausgegeben in einer Auflage von 6000 Exemplaren, trägt als Titelbild das Logo zum neuen Jahresthema „Raum zum Leben“. Sie bietet auf 36 Seiten einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Aktivitäten von Gruppen, Vereinen und Einrichtungen in der Pfarrei.