Eifrige Vorbereitung der Ordensschwestern am neuen Prozessionsaltar beim Krankenhaus

 Stimmungsbild am Hauptkanal

 Die Erstkommunionkinder unterstützen Pastor Weusthof mit ihrem Lied  bei seiner Predigt beim Johannesstift
:Das eine Brot wächst auf vielen Halmen, aus vielen Trauben wird der Wein. aus vielen Menschen entsteht Gemeinde, da lebt und stirbt man nicht allein.
Seht, unser Gott lädt alle ein, keiner soll verloren sein. Seht, unser Gott lädt alle ein, keiner soll verloren sein.:

Lied

 Viele Bewohner der Senioreneinrichtung konnten vom  Balkon aus an der Messe teilnehmen

 Die Prozession mit dem Allerheiligsten macht sich auf den Weg...

 ...mitten durch den Alltag der Stadt. Die Polizei hat zwar ein waches Auge auf den Verkehr, aber generell abgesperrt wird schon viele Jahre nicht mehr. So ernten wir manchen erstaunten Blick aber auch Rücksicht und Verständnis. Allen ein herzliches Dankeschön dafür und "Vergelt`s Gott". Wir leben in einem Land in dem die freie Religionsausübung möglich ist.

 Links winken Kindergartenkinder eifrig hinüber- wir sehen sie später am Prozessionsaltar am Krankenhaus wieder...

 In früheren Jahrzehnten war es ein bekanntes Bild in Papenburg, dass die Prozession sich durch den Richtungswechsel um den Kanal  "entgegen" kam. Hier an der Villa Diekhaus lebt dieses Bild wieder auf.

 Einzug zum "Kinderaltar" am Marienhospital

 Jesus liebt die Kinder- ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

 Die Erstkommunionmädchen streuen Blüten zur Ehre des Allerheiligsten.

 Pfarrer Lanvermeyer spendet den eucharistischen Segen

 Einzug in die Pfarrkirche....

 .... am Brunnen der "Fischpredigt" des Hl. Antonius  vorbei.

 Nach dem Gottesdienst konnten sich alle vor der Kirche bei Saft, Wasser und Plätzchen  stärken.